Handelsbilanzüberschuss

Ein Handelsbilanzüberschuss (auch: Außenhandelsbilanzüberschuss) liegt vor, wenn die Exporte (Ausfuhren) für Güter und Dienstleistungen eines Landes während eines bestimmten Zeitraumes größer sind als die Importe (Einfuhren). Mit einem Handelsbilanzüberschuss gilt ein Land als wettbewerbsfähig.

Hang Seng Index

Der Hang Seng Index ist der führende Aktienindex in Hongkong und einer der wichtigsten in Asien. Er bildet die Aktienkurse der 50 größten und meistgehandelten Unternehmen an der Hongkonger Aktienbörse ab. Die Gewichtung der Aktiengesellschaften im Hang Seng Index erfolgt nach der Marktkapitalisierung auf Basis des Streubesitzes, wobei die Gewichtung der einzelnen Werte auf 10 % gedeckelt ist. Im Hang Seng Index kommen große Unternehmen wie beispielsweise Tencent, China Mobile und HSBC.

Hidden Champions

Heimliche Gewinner oder unbekannte Weltmarktführer werden als sogenannte „Hidden Champions“ bezeichnet. Damit sind beispielsweise mittelständige Unternehmen in Deutschland gemeint, die im Ausland wenig bekannt sind, in ihrem Geschäftsfeld aber weltweit den größten Marktanteil haben. Vor allem die Aktienindizes MDAX und SDAX glänzen mit einer Vielzahl international gut aufgestellter Unternehmen. Charakteristisch für die mittelgroßen Gesellschaften des MDAX ist eine starke Internationalisierung und eine gewichtige Position auf Exportmärkten, da oft mehr als 50 % der Umsätze im Ausland erzielt werden.

VL-Hochzinsanleihefonds

VL-Hochzinsanleihefonds setzen vor allem auf Hochzinsanleihen (High Yield Bonds), also auf Emittenten mit schlechter Bonität. Als Ausgleich für das höhere Risiko erhält der Anleger einen höheren Anleihezins als bei vergleichbar risikolosen Anleihen mit hoher Bonität.