Alle News
Info-Grafik

Deutschland boomt! Wirtschaftswachstum, Haushaltsüberschuss und DAX legen weiter zu!

Nachdem die deutsche Wirtschaft ihr Wachstumstempo in 2017 gesteigert hat, stehen folgende Prognosen der Bundesregierung für 2018 auf der Agenda: Wirtschaftswachstum 2,3 Prozent und rund 500.000 neue Arbeitsplätze. Der blühende Wirtschaftsaufschwung wird vor allem von der Kauflust der Verbraucher, den gestiegenen Unternehmensinvestitionen und der starken Weltwirtschaft getragen, die die Nachfrage nach "Made in Germany" ankurbelt. So legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2017 um 2,2 Prozent zu, nach 1,9 Prozent in 2016.

Deutschlands Exporteure steuern 2017 wohl auf das vierte Rekordjahr in Folge zu. Von Januar bis November 2017 wurden Waren im Wert von rund 1,18 Billionen Euro ausgeführt (plus 6,5 Prozent). Ebenfalls zum vierten Mal in Folge hat der deutsche Staat nach Berechnungen der Statistiker 2017 mehr Geld eingenommen als ausgegeben. Der Überschuss bei Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialkassen betrug 1,2 Prozent des BIP (0,8 Prozent in 2016) und summierte sich auf 38,4 Milliarden Euro.

Auch der Start ins neue Jahr lässt sich sehen: Zum einen haben sich die Konjunkturerwartungen für Deutschland im Januar kräftiger verbessert als erwartet. Der von Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobene Index der ZEW-Konjunkturerwartungen stieg auf 20,4 Punkte von 17,4 im Vormonat. Für diese Zahl befragte das ZEW 212 Finanzanalysten und institutionellen Investoren zu ihren Konjunkturerwartungen im kommenden halben Jahr. Auch der Index der Lagebeurteilung verbesserte sich mit 95,2 Punkten deutlicher als vorhergesehen. Zum anderen erreichte der Standardwerteindex DAX am 23. Januar mit 13.596 Punkten ein neues Allzeithoch.

Nach Angaben von Konsumforschern machen sich derzeit die wenigsten Menschen in Deutschland Sorgen um ihren Job und das Vertrauen in die boomende Wirtschaft ist weiterhin hoch.

Fazit: Die deutsche Wirtschaft ist mittlerweile acht Jahre in Folge gewachsen. Und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht, denn die Lage wird so gut wie nie zuvor eingeschätzt. Für 2018 sagen Ökonomen ein Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent voraus. Im Vergleich zu den USA ist der DAX noch billig. So liegt das 2018er-KGV für US-Aktien aus dem S&P 500 bei 19 und beim DAX nur bei 13,5.

veröffentlicht am
  • Überzeugender VL-Deutschlandfonds:
    DWS Aktien Strategie Deutschland (DE0009769869)